Shiatsu &

Tanz- und Bewegungstherapie

Ziel im Shiatsu und in der Tanz- und Bewegungstherapie ist für mich,

dass du dich nach einer Sitzung mit deinem Körper gut verbunden fühlt.

Oft weisst du erst, wie es dir eigentlich geht, wenn du mit deinem Körper verbunden bist. Zum Beispiel nach Sport, nach dem Tanzen oder nach einer Körperbehandlung. Dann bist wieder näher mit deinem Körper zusammengerückt, ihr seid wieder eins und du fühlst dich wohl.

Der Körper ist genial, er denkt nicht, denkt nichts dazu oder weg, er macht keine mentalen Konstrukte. Er lügt nicht. Er zeigt einfach den Zustand des jetzigen Moments. Und er gibt dir ständig Signale, was ihm gut tut und was nicht. Er ist mit dem Unterbewusstsein verbunden und weiss, wie es dir im Innersten geht. Er zeigt dir, wann du mit ihm oder ohne ihn unterwegs bist. Er verrät dir, wann du ihn vernachlässigst und wann du aufmerksam und freundlich mit ihm bist.

My home is my castle - Mein Zuhause ist mein Schloss

So heißt ein englisches Sprichwort. Es bedeutet, daß mein Haus mein Reich und mein Ort der Zuflucht ist.

Wir können dies auch so deuten: Mein Körper ist mein Haus, mein Zuhause und mein Schloss. Wie geht es mir darin?

Bin ich überhaupt zu Hause? Sind alle Etagen bewohnt? Bin ich von Kopf bis Fuss beseelt und lebendig? Gibt es einen Keller mit Vorräten? Existiert ein Garten, mit oder ohne Zaun? Und - wer darf eintreten? Ich bin die Gastegeber/-in.

In der heutigen Gesellschaft ist uns das natürliche Körpergefühl so weit abhandengekommen, dass viele Menschen sich nach Massagen, Fitnessübungen und Körpertherapien aller Art sehnen, weil diese Entkörperlichung ganz offensichtlich tiefes Unbehagen verursacht. Wir verlieren uns selbst, die Ganzheit zerfällt in Teile. Dies ist ein fruchtbarer Boden nicht nur für ein Gefühl von Unzufriedenheit und Irritation, weil etwas Grundlegendes fehlt, sondern auch für Krankheiten aller Art. Indem wir lernen, uns in den Körper hinein zu fühlen, kommen wir in den Kontakt mit einem universalen Wissen, das im Körper verankert ist. Wir schliessen Freundschaft mit unserem Körper, um in ihm ruhen zu können. Wir gehen in die unmittelbare sinnliche Wahrnehmung. Je entspannter wir sind in Körper und Geist, desto klarer sind wir. Dann zeigt sich die Seele und lacht.