Shiatsu &

Tanz- und Bewegungstherapie

Tanz- und Bewegungstherapie

Es gibt Dinge, die kann man nicht aussprechen. Aber man kann den Körper sprechen lassen. Er weiss, denn er verkörpert uns mit all seinen Emotionen, Gedanken und allen Erfahrungen, die er schon gemacht hat. Er weiss, was wir für Bedürfnisse haben und was nährend ist für uns.

Die Tanz- und Bewegungstherapie basiert auf der Prozesspsychologie von A. Mindell. Es geht darum, über den Körper herauszufinden, wie es einem geht. Seine Signale erzählen aus der Tiefe. In dem wir den Körper sich ausdrücken lassen, in Bewegung, in einer Haltung, mit der Stimme, in einer Aufstellung etc. zeigt sich, welche Themen oder Schmerzen uns beschäftigen. Es tauchen Dinge auf, die uns brennend interessieren oder die uns eindeutig abstossen. Durch das Sehen und Wahrnehmen dieser Vorlieben und Abneigungen enthüllt sich, was unsere Werte und unsere eigenen Wahrheiten sind. Im Bewusstwerden wird klar, wo der Weg weitergeht und wie wir unserem ureigenen Wesen näher kommen können. Wie wir unser Leben in die Hände nehmen und nach unserem inneren Kompass leben können.

Hier wird ein Erfahrungsraum zur Verfügung gestellt, in dem unter liebevoller wertfreier Begleitung mehr über sich herausgefunden werden kann. Es fliessen Methoden der Gestalttherapie und von verschiedenen kunsttherapeutischen Richtungen in die Arbeit mit ein. Die unterschiedlichen Ansätze werden situationsbedingt auf den Menschen und die individuellen Bedürfnisse abgestimmt.

Was ist Tanz- und Bewegungstherapie?

Ein Interview und ein Dokumentarfilm, die diese Therapieform gut beschreiben: